Veröffentlicht: 30. April 2020
Nimm Dir Zeit – Für ungewöhnliche Rezepte!

 Brot aus der Pfanne

Zutaten für etwa 10 Brötchen:

  • 250 g Dinkelmehl
  • 250 g Roggenmehl (ich habe Weizenvollkornmehl verwendet – auch in Ordnung)
  • 1 Ei
  • 1 Esslöffel Backpulver (ich nehme immer gerne etwas mehr)
  • Wasser (nicht zu wenig)
  • 0,5 Esslöffel Salz
  • Öl

Außerdem benötigt Ihr:

  • eine große Schüssel
  • 2 große Pfannen
  • 2 Esslöffel
  • Pfannenwender
  • 1 Gabel

 

1.In einer großen Schüssel alle Zutaten bis auf das Öl vermengen. Wasser nach und nach hinzugeben, bis eine zähe Brotmasse entsteht. Um die Zutaten richtig zu einem Teig geknetet zu bekommen, könnt ihr auch die Hände waschen und so den Teig kneten. Das fällt um einiges leichter als den Teig mit einem Löffel anzurühren und macht total viel Spaß.

 

 

 

2. Pfanne ordentlich erhitzen (Stufe 10 von 10) und den Teig in kleinen Klumpen (ca. 4El Teig je Teigklumpen) in die Pfanne legen. 2 min. anbraten lassen und wenden.

Nach dem Wenden sofort mit dem Pfannenwender das Brötchen flach drücken. So wird das Brot auch schneller durch.

 

3. Um zu testen, ob ein Brötchen durch ist, vorsichtig mit einer Gabel an mehren Stellen in das Brot stechen. Bleibt die Gabel stecken, ist der Teig innen noch roh. Bei dickeren Brötchen bei mittlerer Hitze mit einem Abstand von 2min. regelmäßig wenden.

4.Die Hitze kann nach den ersten Brötchen angepasst werden nach Bedarf (z.B. auf Stufe 7 von 10).

 

 

 

 

 

 

 

 

Tipps:

  • Wenn Ihr das Brot versalzen solltet, etwas Honig hinzugeben (1TL).
  • Ist der Teig zu flüssig geworden, Mehl nachgeben.
  • Ist der Teig zu fest, noch mehr Wasser hinzugeben.
  • Beim Braten immer genug Öl hinzugeben, sonst brennt das Brot an.
  • Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen! Wenn es beim ersten Mal nicht klappt, nur Mut! überlege Dir, was Du falsch gemacht haben könntest und probiere es weiter!

 

Diese und weitere Rezepte für hausgemachtes Brot: https://haus-und-beet.de/brot-ohne-hefe/