Veröffentlicht: 04. Juli 2020
Nimm Dir Zeit – für große Sprünge!

Springender Origami-Frosch

 

Du brauchst:

  • 1 (grünes) Blatt Papier
  • Schere

 

1.Nimm dir ein quadratisches Stück Papier zur Hand. Falte es einmal mittig und schneide an der Faltlinie entlang. Du bekommst zwei gleich gr0ße Rechtecke. Für den Frosch benötigst du lediglich ein Rechteck. Das andere kannst du beiseite legen.

 

2. Falte das Rechteck im Querformat einmal mittig und dann öffne es wieder.

 

3. Im Schritt 2 ist nun eine Faltlinie entstanden. Falte jetzt beide Seiten in die Mitte, sodass die beiden Außenkanten auf dieser Mittellinie aufliegen. Öffne das Papier danach wieder.

 

4. Wende das Blatt, sodass die Rückseite oben liegt. Falte nun die rechte untere Ecke zur Mittellinie aus Schritt 2. Öffne das entstandene Dreieck und falte im Anschluss die rechte obere Ecke an die Mittelinie. Öffne dieses Dreieck ebenfalls wieder und wiederhole die beiden Schritte nun auch links.

 

Dann entsteht dieses Muster:

 

5. Drücke die Außenkante rechts nach innen, sodass sich die rechte Hälfte des Rechtecks zusammenfaltet und ein Dreieck übrig bleibt. Das sieht so aus:

6. Wiederhole diesen Schritt auf der linken Seite. Die beiden Dreiecke bilden ein Quadrat.

 

7. Falte die obere Lage der nach unten zeigenden Ecke des linken Dreiecks nach oben auf die nächstgelegene linke Ecke. Klappe dann die obere Lage der nach oben zeigenden Ecke nach unten.

 

8. Wiederhole den Schritt 7 auf der rechten Seite.

9. Um die Beine des Frosches zu falten, klappe die eben gefalteten Dreiecke wieder in die andere Richtung und zwar so weit, dass die Kanten des Dreiecks aufeinander liegen. Mache das für alle vier Füße.

 

10. Drehe das Papier nun auf die Rückseite und klappe die untere Ecke des Quadrats auf der Rückseite nach oben, sodass eine Faltlinie entsteht. Öffne diesen Faltung dann wieder. Auf dem Quadrat müsste nun ein Kreuz zu sehen sein.

11. Falte die nach unten zeigende Ecke des Quadrats seitlich rechts nach oben, sodass die linke Kante auf der Mittellinie aufliegt. Drehe den Frosch um 180 Grad und wiederhole den Schritt noch einmal auf der anderen Seite.

12. Für Schritt 13 brauchen wir wieder eine Hilfslinie, die wir jetzt falten müssen. Dafür faltest du den Frosch einmal in der Mitte und dann wieder auf. Die Spitze, die jetzt im Bild nach unten zeigt, wird später das Hinterteil des Frosches.

13. Falte diese Spitze, die das Hinterteil ergeben wird nun zu der Mittellinie, die wir in Schritt 12 gefaltet haben.

 

14. Verstecke nun die beiden Ecken, die unter dem Hinterteil liegen, in den Laschen des Dreiecks, das das Hinterteil bildet.

15. Für die Sprungfeder, die den Frosch später zum springen bringen wird, falte das Hinterteil ein. Die Mittellinie aus Schritt 13 und die linke Außenkante sollten dabei aufeinander liegen. Dieser Schritt ist wahrscheinlich der schwierigste am ganzen Frosch.

16. Jetzt müssen nur noch die beiden Vorderfüße gestaltet werden. Lege den Frosch auf den Rücken und knicke sie einfach nach innen um.

 

Der springende Frosch gehört nicht zu den einfachsten Origami-Figuren, wenn du daher Probleme mit dieser Anleitung hast, hilft dir vielleicht diese Videoanleitung.

Viel Spaß beim Ausprobieren!