Veröffentlicht: 30. Mai 2020
Nimm Dir Zeit – Aus Alt mach Neu!

Geldbeutel aus Tetrapack 

Benötigtes Material:

  • 1 ausgewaschenes, sauberes Tetrapack (z.B. Milchkarton)
  •  Geschirrtuch oder Handtuch zum Unterlegen
  • 1 Schere
  • Kleber

 

Und so geht’s: 

Schritt 1: Den Karton gut auswaschen. Ein Handtuch unterlegen, falls innen noch Feuchtigkeit ist. Den Deckel entfernen, alle Ecken des Kartons aufklappen und die Milchtüte flach drücken.

Schritt 2: Die Milchtüte an der Naht oben so knapp wie möglich aufschneiden. Den Boden ebenfalls abschneiden.

 

Schritt 3: Den Karton noch einmal richtig gut flach drücken. Dafür kannst Du auch einen Gegenstand verwenden wie z.B. den Griff Deiner Schere. Umso besser Du hier vorarbeitest, desto besser gelingen die nächsten Schritte.

 

Schritt 4: Die Seitenkante bis zum vorhandenen Knick einfalten und gut in beide Richtungen umknicken. Das machst Du auf beiden Längsseiten.

 

Schritt 5: Anschließend kannst Du die Seiten nach innen falten. Es zeigt sich ein „M“ am Rand, wenn Du bis hier hin alles richtig gemacht hast.

 

Schritt 6: Unten die Seiten ca. ein Drittel weit einschneiden. Es entstehen zwei Laschen, die ausgeklappt werden können.

 

Schritt 7: Die Laschen abschneiden (siehe oben).

 

Schritt 8: Die übrige gebliebenen gr0ßen Laschen einknicken. Die eine wird den Geldbeutel zusammenhalten, die andere wird zur Verschluss-Lasche.

 

Schritt 9: Die Lasche auf der Rückseite seitlich etwas anschneiden und unten ebenfalls ein paar Millimeter wegnehmen. (Keine Sorge, diese Lasche wird man am Ende nicht mehr sehen!).

 

Schritt 10: Die andere Lasche muss sauber gestaltet sein, sie bildet am Ende den Verschluss. Hier einfach die Ecken sauber abrunden.

 

Schritt 11: Nun die glatte Kante mit der Öffnung nach oben bis zum Falz der Lasche knicken. Wiederum die Kante gut glatt streichen.

 

Schritt 12: Die hintere Lasche, die wir vorher angeschrägt haben, stecken wir nun in die entstandene Öffnung des Portemonnaies. Wenn sie gut drinnen ist, sitzen die Fächer von alleine sehr stabil. Wenn Du vorhast, das Portemonnaie länger zu verwenden, benutze zusätzlich noch etwas Kleber. Dann kannst Du die entstandene Kante der Wand zwischen beiden Fächern wieder ordentlich glatt streichen.

 

Schritt 13: Die Verschluss-Lasche fest auf die Öffnung pressen, sodass sich ein Abdruck bildet. Diesen entstandenen Kreis etwas enger ausschneiden (also innerhalb der Linien) und dann den Deckel von außen auf die Öffnung setzen. Fertig ist der Geldbeutel!

 

Hier geht’s zur Idee.